Dez
4
Fr
Mahnwache der OMAS GEGEN RECHTS @ Alexanderplatz Berlin, an der Weltzeituhr
Dez 4 um 15:00 – 16:00

 

Mahnwache der OMAS GEGEN RECHTS

Freitag, 4. Dezember 2020 – 15:0016:00

Wie immer findet unsere Mahnwache am ersten Freitag des Monats statt. Auch diesmal wollen wir sichtbar sein, trotz der schwierigen Situation währen der Pandemie. Wir können den Rechten nicht die Öffentlichkeit überlassen.

Da wir uns und diejenigen, denen wir begegnen, weiterhin schützen wollen, werden wir auch diesmal ganz besonders sorgfältig auf die Einhalten aller Schutzmaßnahmen achten: Abstand halten, Masken tragen, sich auch draußen beim Sprechen nicht zu nahe kommen. – Einige unserer OMAS werden an der Mahnwache leider gar nicht teilnehmen, weil sie beschlossen haben, das Haus nicht zu verlassen und/oder, weil sie sich dem Gedränge in den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht aussetzen wollen.

Hier, bei der Mahnwache gibt es auch die unkomplizierte Gelegenheit, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Dez
5
Sa
Friedens- und Entspannungspolitik jetzt! @ Kaiser-Wilhelm-Platz
Dez 5 um 10:00 – 12:00

Rüstung runter!

Geld für Soziales, Gesundheit, Bildung, Kultur und Umweltschutz rauf!

Friedens- und Entspannungspolitik jetzt!

Vormittags werden in der Stadt Aktionen und Infostände stattfinden.

Aufstehen beteiligt sich!

In Schöneberg wird es am Kaiser-Wilhelm-Platz von 10:00 bis 12:00 Uhr einen Infostand geben.

Wir würden uns auch über Verstärkung am Stand freuen, Flyer verteilen, informieren, diskutieren oder einfach nur Beistand leisten.

 

———————————————————————————–

 

Anschließend treffen sich alle um 13:30 vor dem Bundeskanzleramt.

Zum Abschluss gibt es eine Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt und anschließend soll eine Menschenkette rund um den Bundestag gebildet werden. 

Bitte kommt zahlreich und tragt dazu bei, dass die Menschenkette lückenlos ist!

 Andere Bezirke sind eingeladen, sich ebenfalls durch eine Aktion zu beteiligen!

Rüstung runter! Friedens- und Entspannungspolitik jetzt! @ Forum vor dem Kanzleramt
Dez 5 um 13:30 – 15:30

Rüstung runter!

Geld für Soziales, Gesundheit, Bildung, Kultur und Umweltschutz rauf!

Friedens- und Entspannungspolitik jetzt!

Am Vormittag des 5.12. werden an vielen verschiedenen Orten der Stadt Kundgebungen, Mahnwachen und/oder Aufmerksamkeit erregende Aktionen durchgeführt, um die Menschen in unserer Stadt für dieses Thema zu sensibilisieren, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und zu informieren.

Es gibt viele Orte für wirksame Aktionen: Krankenhäuser, Altenheime, Schulen, U-Bahnhöfe, Märkte, an denen eine Aktion stattfinden kann. Alle sind eingeladen und aufgefordert, selbstständige Veranstaltungen anzumelden. Wir helfen gerne dabei!

Als Abschluss treffen sich dann alle am 5.12. um 13.30 Uhr vor dem Bundeskanzleramt zu einer Kundgebung (mit Reden u.a. von Ulrich Schneider (Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin), Michael Müller (Bundesvorsitzender der Naturfreunde Deutschlands) und Jutta Kausch (Schauspielerin) und bilden eine Menschenkette rund um das Reichstagsgebäude , um unsere Forderungen vor dem Bundestag medienwirksam abzulegen.

Kontakt- und Infos: Jutta Kausch: juttakausch@posteo.de
Barbara Majd Amin: bamamin@t-online.de

Flyer zur Aktion findet ihr im Anhang. Sie können zum Bewerben der Menschenkette abgeholt werden bei: den Naturfreunden, Paretzerstr. 7 (Tel. Uwe Hiksch: 0176-62015902), im International Peace-Büro, Marienstr. 19-20 (Tel. Reiner Braun: 0172- 2317475) und bei Lühr und Jutta, Feilnerstr. 2a (Tel. Jutta Kausch: 0162-1966945)

Berliner Bündnis „Hände weg von Venezuela“
Dez 5 um 14:00 – 17:00

Berliner Bündnis „Hände weg von Venezuela

c/o Coop Antikriegscafe Berlin

Brandenburger Tor
Pariser Platz

gegenüber der US-BotschaftSeit Januar 2019 veranstalten wir jeden Samstag am Brandenburger Tor (Pariser Platz) eine Kundgebung.
Mit Beiträgen von Aktivsten und Künstlern u.a. aus Venezuela, Chile, Bolivien, Brasilien, Peru, Mexiko, Russland, Deutschland und den USA.
Wir fordern internationale Solidarität. Hände weg von Venezuela! Solidarität mit den fortschrittlichen Bewegungen in Lateinamerika!

Dez
6
So
Weltkriegsgefahren entgegentreten
Dez 6 um 11:00 – 18:30

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Friedensratschlags,

 

wir freuen uns wirklich sehr, euch doch noch zum 27. Friedensratschlag einladen zu können.

Er kann aus bekannten Gründen 2020 nur digital durchgeführt werden.

Wir haben ihn unter das Motto gestellt:

 

Weltkriegsgefahren entgegentreten – Wandel zum Frieden einleiten!

Sonntag, den 6. Dezember 2020, 11:00 -18:30 Uhr

 

Wir glauben, euch ein spannendes und hochinteressantes Programm anbieten zu können, das ihr bequem von zu Hause aus per YouTube-Livestream konsumieren aber auch per Videokonferenz aktiv mitgestalten könnt. Ihr findet es im beigefügten Flyer.

 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich, die ab heute über die neue Webseite https://www.friedensratschlag-digital.de vorgenommen werden kann.

 

Wir bitten euch um Mithilfe bei der Werbung. Bitte verlinkt die Startseite eurer Homepage mit der Webseite des Digitalen Ratschlags, versendet den beigefügten Flyer an eure Email-Verteiler, postet in sozialen Netzwerken die Information etc., so dass die Anmeldungen zahlreich hereinkommen. Wir versprechen uns hiervon auch, dass dieses Mal auch noch zusätzlich jüngere Jahrgänge erreicht werden können. Auch könnte ermöglicht werden, dass weitere engagierte Personen aus den ostdeutschen Bundesländern hinzugewonnen werden könnten.

 

Falls es während des Ratschlags noch zu einer Verschärfung im Sinne eines kompletten Lockdowns kommen sollte, werden die Live-Anteile des Programms durch Zoom-Anteile bzw. eingespielte Videos ersetzt (Plan B). Das Programm kann in diesem Fall dennoch realisiert werden.

Auf ein gutes Gelingen und eine zahlreiche Teilnahme!

 

Programm der Veranstaltung: Flyer 27 _Digitaler_ Friedensratschlag_2020 end

Treffen der Friedenskoordination Berlin @ PallasT
Dez 6 um 18:30 – 21:00

 

Treffen der Friedenskoordination Berlin (FRIKO Berlin)

Dieser Termin findet mehrmals statt, das nächste Mal am:
Sonntag, 06.12.2020 – 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Sonntag, 03.01.2021 – 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Sonntag, 07.02.2021 – 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Sonntag, 07.03.2021 – 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr

In der Berliner Friedenskoordination (FRIKO) treffen sich seit Herbst 1980 VertreterInnen aus weltanschaulich sehr unterschiedlichen Gruppen, um über ihre friedenspolitischen Aktivitäten zu informieren, ihre Arbeit zu vernetzen und gemeinsame Vorhaben zu planen. An der Arbeit der FRIKO beteiligen sich Mitglieder von bezirklichen Friedensgruppen, des DGB und der Einzelgewerkschaften, NaturFreunde, von Kirchengruppen, Frauen- und Jugendverbänden, von Gruppen, die um Gleichberechtigung und Solidarität für und mit AusländerInnen, ImmigrantInnen und Flüchtlingen kämpfen, AntifaschistInnen, FreidenkerInnen und Einzelpersönlichkeiten, sowie Mitglieder von Parteien über eine gemeinsame Friedensarbeit aus beiden Teilen der Stadt.

Der Protest gegen die Raketenstationierung war die Geburtsstunde der FRIKO, um die zahlreichen Aktionen der vielen Friedensgruppen zusammenzuführen und gemeinsame Vorhaben durchzuführen. Seitdem wurden aus diesem Kreis Anstöße gegeben, Initiativen gestartet und auch in Zeiten der Resignation weitergearbeitet.

Die FRIKO hält Kontakt zu Friedensbewegungen anderer Länder.
Im Bundesausschuss Friedensratschlag, der aus VertreterInnen der bundesweiten Friedensbewegung besteht und seit mehreren Jahren das Kasseler Friedensforum organisiert, ist die FRIKO von Anfang an dabei.

WAS WIR WOLLEN

Jedes Jahr zu Ostern wird von Gruppen der FRIKO für den traditionellen Ostermarsch ein aktuelles Konzept entwickelt und umgesetzt.

Um sich der Militarisierung der Gesellschaft zu widersetzen, unterstützt die FRIKO Aktionen, die sich gegen öffentliche Gelöbnisse wendet, gestaltet von Zeit zu Zeit Jubelparaden von AMOK, dem Antimilitaristischen Oberjubel K.O.M.I.T.E.E. mit.

Schwerpunkt der aktuellen Arbeit liegt in der Kampagne „Truppen raus aus Afghanistan“, die den unverzüglichen Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan fordert. Als weiteren Schwerpunkt bringen wir uns anlässlich der Überprüfungskonferenz des Atomwaffensperrvertrages (2010) in die Kampagnen mit dem Ziel einer atomwaffenfreien Welt ein und fordern als ersten Schritt dazu den Abzug aller Atomwaffen aus der Bundesrepublik.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
PallasT, Pallasstr. 35, 10781 Berlin
Dez
7
Mo
„Klima am Montag“-Demo @ Alexanderplatz, gegenüber Weltzeituhr
Dez 7 um 18:00 – 20:00

„Klima am Montag“-Demo

„Berlin4Future am Montag“ heißt das neue Demo-Format, das sich an alle Berliner*innen richtet, die ihre Stimmen gegen das klimapolitische Versagen der Bundesregierung erheben wollen. Die Demonstration findet an jedem ersten Montag im Monat statt, um für den Klimaschutz zu demonstrieren.

Jeder Tag ohne einen Fortschritt beim Klimaschutz ist ein verlorener Tag. Die Bundesregierung lässt jedoch eine Chance nach der anderen verstreichen, die Weichen zu stellen für die Einhaltung des 1,5 Grad-Ziels des Pariser Abkommens. Die Bekämpfung der Corona-Krise und das Ziel einer Wiederherstellung der Situation vor Corona dominieren die öffentliche Diskussion. Die viel größere drohende Klimakrise wird damit verdrängt. Der Wille, den Neustart nach Corona am Klimaschutz auszurichten, ist nicht erkennbar.

Das Opfern langfristiger Interessen für kurzfristige Vorteile belastet unser aller Zukunft schwer. Doch damit muss Schluss sein!

Parlament und Regierung müssen die Forderung nach einem Wandel zu spüren bekommen. Es ist dabei zutiefst ungerecht, diese Aufgabe der jungen Generation zu überlassen, nur weil sie noch länger von einer schlechten Klimapolitik betroffen ist. Wir laden deshalb alle Berliner*innen, ihre Freunde und Gäste ein, mit uns ihre Stimme gegen das klimapolitische Versagen der Bundesregierung zu erheben. Lasst uns unsere Verantwortung für heutige und zukünftige Generationen wahrnehmen!

Die NaturFreunde Berlin unterstützen die Demonstration und rufen ihre Mitglieder und Unterstützenden auf, sich aktiv an der Demonstration zu beteiligen.

Die Demonstration findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben im Hinblick auf Mindestabstand von 1,5 m und Hygieneregeln statt. Bitte tragt eine Mund-Nase-Maske.

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Alexanderplatz, gegenüber Weltzeituhr, Alexanderplatz, 10178 Berlin
Dez
10
Do
Mahnwache für Julian Assange @ Brandenburger Tor
Dez 10 um 18:00 – 20:00

Mahnwache für Julian Assange

Alle zwei Wochen findet die Mahnwache auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor statt.

https://www.freeassange.eu/#events/vigil_berlin_2

Weitere Infos / Kontakt:

Thilo Haase: 0172 4560537

Notiz: Pressefreiheit, Meinungsfreiheit: Grundlage von Demokratie und Frieden

Bitte die aktuellen Abstandsregeln beachten.

Dez
11
Fr
Gemeinsam statt einsam ! @ vor REWE
Dez 11 um 15:00 – 17:00

Gemeinsam statt einsam !

Freitag, 11. Dezember 2020 von 15:00 bis 17:00 Uhr

10319 Berlin-Friedrichsfelde, Dolgenseestraße 8, vor REWE

Aktion für.ein besseres Miteinander, nicht nur in Corona-Zeiten. Aber auch gerade jetzt brauchen sozial benachteiligte unsere besondere Unterstützung, da sie von den Einschränkungen und Belastungen durch die sog. „Anti-Corona-Maßnahmen“ besonders stark betroffen sind.


Ein paar nette Stunden mit Süßigkeiten, Geschenken für die Kinder, Weihnachtsmann und Leierkasten. Für die Erwachsenen gibt’s natürlich auch was.

Eine Veranstaltung von AUFSTEHEN Lichtenberg

Dez
12
Sa
Jour Fixe der OMAS GEGEN RECHTS @ ZOOM Videokonferenz
Dez 12 um 11:00 – 13:00

Jour Fixe der OMAS GEGEN RECHTS -Kennenlernen-Treff für neue, interessierte OMAs

Samstag, 12. Dezember 2020 – 11:0013:00

Wir freuen uns auf interessierte Frauen, die die OMAS kennenlernen möchten. Es gibt Zeit, Fragen zu stellen und ganz in Ruhe bei einem ersten Kennenlernen vielleicht schon gemeinsame Pläne schmieden.

Unser Jour fixe findet im Dezember per Zoom-Konferenz statt, sollten die Maßnahmen der Regierung bis dahin gelockert und ein persönliches Treffen möglich sein (wovon wir im Moment jedoch nicht ausgehen…) informieren wir hier rechtzeitig.

Bitte per Email melden, wir helfen gerne beim Installieren und Aufrufen von Zoom. Es ist ganz einfach!  Hier unsere Emailadresse:

omasgegenrechtsberlin@gmail.com

Ansonsten nehmen wir auch gerne telefonisch mit Euch Kontakt auf.